Leben wir in einer kalifornischen Welt? Und wann wachen wir aus unserem neo-liberalen Traum auf? Oder was hat Fred Turner damit zu tun? Anselm Franke gibt Einblicke in das Konzept hinter Ausstellung und das Geschehen auf der Konferenz. [mehr…]

Ein Gespräch mit Kurator Anselm Franke über Feedbackdenken, Fazits und Schnittstellen mit Diedrich Diederichsen. [mehr…]

„Ich hab nicht genug Hegel gelesen, um nur die Impulsreferate zu verstehen. Rundum fliehen Hörerinnen. Muss ich bleiben?“, simst unser Autor während eines laufenden Panels in die Redaktion. Er musste natürlich bleiben. Bis zum bitteren Ende. Unser Technologieexperte und Theorieliebhaber Pavel Lokshin gerät im Folgenden an die Grenzen dessen, was er für verständlich hält. [mehr…]

Von Westküsten-Hippies zu Steve Jobs: die amerikanische Gegenkultur der 60er Jahre brachte eine riesige Industrie hervor, die heute unseren Alltag bestimmt. Irgendwo zwischen Pazifismus, Drogen und einem globalen Wuchern und Anwachsen des Kapitalismus. Wie dieser Prozess vonstatten ging, zeichnet Fred Turner in seinem Vortrag nach. [mehr…]

Wenn die Erde in Stücken liegt… Bei dem Versuch das Ganze zu sehen hilft zuweilen ein Blick auf das Detail. Vielleicht lassen sich die Arbeiten des Fotografen Alex Salde so am besten erklären, denkt unser Autor Valentin Ramljak. [mehr…]

Wenn die Uni zu dröge ist, die Seminare zu zäh und die Theorielektüre das Innen so langsam lahmlegt – dann hilft ein Ausflug in die reale Welt, das Ganze wieder mit etwas Sinn zu versehen. Immerhin, irgendwo muss es ja eine Anbindung nach Draussen geben. Der Student’s Day im Haus der Kulturen der Welt [mehr…]